Freifunk für Flüchtlingsheim in Dobel

Hallo zusammen, über die info@ hat uns wieder eine Anfrage erreicht die wieder jemanden sucht der sich ihr Annimmt:

Hallo,

auf’m Dobel wohnen 12 Familien aus Syrien und Afghanistan in einer Gemeinschaftsunterkunft (“GU”), etwa 60 Personen. Es gibt den dringenden Wunsch nach Internet-Zugang.
Im Haus liegt ein Kabelanschluss der UnityMedia (Kupfer / co-ax-Kabel).

Könnt Ihr uns helfen, dort per WLAN Internet für die Flüchtlinge zu ermöglichen?
Wir sind ehrenamtliche Laien, hilfsbereit aber ahnungslos.

Viele Grüße hinunter ins Rheintal
Manuel Zahn

E-Mail und Telefon gebe ich gerne per PM weiter.

Grüße, Simon

Ich kann bei sowas gerne mit Rat zur Seite stehen, ich hab einige Erfahrung in dem Bereich, allerdings schaffe ich es nicht so schnell in die Nähe.

Wichtig wären zur Planung ein grober Plan der Anlage und ein monetärer Rahmen. Außerdem ob dort Strom und LAN verlegt werden darf (oder sogar vielleicht schon vorhanden ist?)

1 „Gefällt mir“

Ja, kann ich mit übernehmen. Ich schaffe es auch da hin zu fahren.

Unter der Woche ist bei mir immer total schlecht, aber sollte der große “Rollout” an einem Wochenende stattfinden, würde ich bitten, dass ihr euch bei mir meldet - ich komme ursprünglich aus Dennach und würde mich freuen, wenn ich helfen könnte! :wink:

Ich werde einfach hier auf dem Laufendem halten.

Erstbesichtigung: kommenden Sonntag, 10:30h. Ich fahre mit dem Auto hin, komme durch Karlsruhe durch und kann jemand aufnehmen falls er mit will. Einfach melden :slight_smile:

Heute war Erstbegehung:

  • es handelt sich um zwei Häuser die direkt aneinander gebaut sind so dass sie faktisch wie ein einziges großes sind
  • 3 Stockwerke
  • direkt in der Siedlung drin
  • Sozialarbeiter hat schon Internet - genaueres ist nicht bekannt. Er ist zweimal die Woche da
  • Anschluss der Unitymedia ist im Haus, Antrag auf Förderung gestellt
  • Ansprechpartner vor Ort ist der Vorsitzende des Asylkreises, er wohnt auch schräg gegenüber
  • wir haben ihm gleich mal ein Gerät gelassen - zum Testen
  • das Touristikbüro sucht ebenfalls nach einer Lösung für Wlan - es wäre also vermutlich noch mehr Freifunk möglich
  • für die Unterkunft wird erstmal auf Antwort von unitymedia gewartet
  • erstes Ziel wäre erstmal die Versorgung des Aufenthaltraumes und des Hofes
1 „Gefällt mir“

Heute neue Informationen bekommen:

  • aktuell wird im Haus gebaut, es gibt ein Leck in der Heizungsanlage offene Wände und so…
  • es gibt wohl eine TV-Verteilung. Im Keller gibt es einen Kasten zu dem drei Coax-Kabel führen, die dort aber nicht angeschlossen sind. Ich erinnere mich eine Coax-Dose im Aufenthaltsraum gesehen zu haben

Haben wir jemanden der sich damit auskennt?

Naja - selbst wenn - gehört das wohl Unitymedia und nur die dürfen dran rumfummeln…
Außer es wäre eine eigene Installation, dann wäre diese aber wahrscheinlich nicht abgeklemmt.

Wichtig wäre: ist die Anlage Rückkanal-Fähig (für Internet über Unitymedia).

Ich denke das ist eine alte TV-Verteilung die zum Gebäude gehört. Kabelanschluss ist getrennt vorhanden und noch verblombt.

Hallo

also der Kabelbw Verteilerkasten ist kein problem, habe schlüssel dafür.
Normalerweise wenn ein Kabelbw Anschluss geschalten wird und die Anlage noch nicht Rückkanalfähig ist baut Kabelbw den BK- Verteiler um. Fals das hier schon geschen ist kann trozdem sein das ein Techniker vorbeikommt und ggf ne dose tauscht oder Leitung installiert, und prüft ob die Funktion da ist.
Alternative könte man mal testen ob die Leitung vom Aufenthalsraum im keller an kommt. Testgerät vorhanden.
Gebt einfach bescheid wenn ihr hilfe benötigt, auch wenn etwas Installiert werden muss, bin vom Fach ( Elektriker) und selbstständig. Auch bei anderen Projekten.

Gruß
Christian

Super, danke für die Rückmeldung Christian :slight_smile:

Wie weit bist Du den vom Dobel entfernt, wie schnell könntest Du dort vor Ort sein?

@wet Vielen Dank von meiner Seite für das nette Angebot, wir werden sicher darauf zurückkommen :slight_smile:

Manuel hat sich gemeldet, er hat mit Unitymedia telefoniert und mündliche Zusage bekommen. Sieht also gut aus :slight_smile:

Eben rein gekommen: 01.12. soll der Internetanschluss gesetzt werden.

1 „Gefällt mir“

Internetanschluss wurde gesetzt, FF-Router hängt dort, Geflüchtete sind glücklich.

Mehr Dampf und Verteilung in die Zimmer habe ich angeboten, soll aber erst bei Bedarf durch die Geflüchteten erfolgen.

Damit ist die Sache fürs erste erledigt, wieder einige Leute glücklich gemacht :slight_smile:

Und wieder einmal ist das Internet gerettet, und das verdanken wir insbesondere dem unermüdlichen Einsatz von @rgr! :tada: :confetti_ball: :+1:

Danke, aber das ist zu viel der Ehre. Es ist Teamarbeit, sowohl vor Ort, als auch “im Backoffice” beim Betrieb des Netzes.