Neue Freifunk-Firmware v0.1.2 veröffentlicht

Hallo zusammen,

heute veröffentlichen wir die neue Freifunk Firmware 0.1.2 mit folgenden Fehlerbehebungen:

  • Firmware basiert auf dem neusten Gluon Release 2016.1.6
  • Verbesserter Empfang bei TP-Link CPE210/CPE510
  • WAN/LAN-Port beim Ubiquiti UAP Pro getauscht (betrifft nur neue Installationen)
  • Rechtschreibfehler im Konfigurationsmodus behoben (Danke @Tanarri und @jahir)
  • Schlüssel von Cedric zum Signieren zukünftiger Firmware-Images eingetragen

Es handelt sich dabei um ein Bugfix-Release und enthält keine wesentlichen neuen Funktionen.

Die neue Firmware wird auf euren Knoten in den kommenden Tagen automatisch eingespielt. Der Knoten ffog-butterfliege-02 wird dieses Update nicht erhalten, da das Gerät offiziell erst in der nächsten Gluon-Version 2016.2 unterstützt wird.

Viele Grüße
Jannis

1 „Gefällt mir“

Verbesserter Empfang bei TP-Link CPE210/CPE510
Hallo Jannis, kannst du das näher erläutern?

Handelt es sich dabei nur hierum:

echo 18 > /sys/class/gpio/export
echo 19 > /sys/class/gpio/export
echo out > /sys/class/gpio/gpio18/direction
echo out > /sys/class/gpio/gpio19/direction
echo 1 > /sys/class/gpio/gpio18/value
echo 1 > /sys/class/gpio/gpio19/value

was z.B. in diversen Foren oder auch hier: https://wiki.freifunk-franken.de/w/Portal:Hardware/Anleitung:TP-LINK_CPE210/CPE220/CPE510/CPE520#PoE_aktivieren_und_Empfangsverst.C3.A4rker_einschalten beschrieben ist?!

Vielen Dank im Voraus!

Grüße
Michael

Hallo Michael,

richtig, es handelt sich um diesen Gluon-Bug.

Viele Grüße
Jannis

Danke, habe mir aktuell mit der rc.local beholfen -> Empfang ist nun wirklich viel besser…

Laut https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/796 ist es nicht ausreichend, wenn man die gpios einfach so setzt. Das Firmwareupdate macht es dann richtig.

@rgr dachte bei dir hat sich nichts verändert? Mit dem Trick mit der rc.local hat sich bei mir aber Einiges verändert.
Sieht damit deutlich besser aus…

Wie im Link zu lesen ist Neoraider der Meinung, dass die Gpios nicht einfach so gesetzt werden sollten, sondern in einem speziellem Modus innerhalb des Kernels - also vom System aus.
Ich habe damals das setzen der gpios direkt getestet. Das Ergebnis war, dass zwar die Empfangsstärke auf dem Mesh sprunghaft angestiegen ist, aber der Link insgesamt schlechter wurde. Ich habe die Einstellungen daher damals wieder raus genommen.

Mit dem Firmwareupgrade sehe ich den Sprung von damals nicht - was das bedeutet ist mir noch nicht klar. Vielleicht funktioniert es (nur bei mir?) nicht. Vielleicht funktioniert es und ich sehe es nicht sofort. Vielleicht tut es nur auf dem Client-Interface etwas - das kann ich aktuell nicht messen. Was es genau bringt wird die Zeit zeigen.

Ich habe ja eine Cpe210 v1.1 ich würde das mal versuche heute Abend oder morgen zu verifizieren.

Was bräuchte man denn? Was ich jetzt aus dem Stehgreif machen wurde:
-mein rc.local Skript loschen
-reboot
-mein Handy mit der Node verbinden
-iwinfo client0 assoclist
-alternativ ein iw dev client0 station dump

Das Ganze dann nochmal mit aktiviertem Skript (PINs) und dann mit neuer Firmware.

Speedtest ins Netz und gegen einen Mesh-Partner würden sich noch anbieten. Und Vergleichswerte mit einem 841 an gleicher Stelle.

Ich hab nen 1043v2.1 hier stehen, die meshen aber über LAN, könntest du mir mehr Infos geben über die Speedtests?
Und wie bekomme ich die anderen Werte raus?

iwinfo mesh0 assoclist
iw dev mesh0 station dump?

zum Speedtest ins Netz entweder mehrfach die typischen Tester verwenden (speedof.me, speedtest.nl usw) oder einen Download einer gut erreichbaren Datei nehmen, z.B. http://cachefly.cachefly.net/100mb.test, http://albufer2.ffka.net:8080/speedtest/1Gb.dat, http://albufer2.ffka.net:8080/speedtest/1Gb.dat. Bei den Dateien auf den Albufern solltest Du dann auch möglichst direkt mit diesem verbunden sein (fastd).

Zum Speedtest per Mesh müssen die Geräte per Wlan meshen (weil diese Strecke soll ja getestet werden). Dann am Besten an jedes der beiden Nodes per Kabel einen PC(Laptop) hängen und per iperf messen.

Wichtig bei den ganzen Tests ist sie mehrfach zu machen um sicherzustellen, dass sie stabil sind und man nicht gerade einen Ausreißer misst.

Ja, alles nicht ganz trivial nebenher machbar - aber sonst würde es ja auch keinen Spaß machen :wink:

Was genau willst du denn messen? Die Verbindungsqualität zwischen den beiden Knoten siehst du, wie bereits genannt mit iwinfo mesh0 assoclist und iw dev mesh0 station dump oder auf der Statusseite der Router ( http://nextnode.ffka für den Router mit dem du gerade verbunden bist).

Außerdem kannst du, wie bereits genannt per iperf den tatsächlichen Durchsatz zwischen den beiden Knoten oder zwischen deinem Client und einem Knoten messen.

Von Speedtests im Netz halte ich nichts, da dort zu viele andere Faktoren mit rein spielen.

Schreibt er doch oben - er will wissen ob die Firmwareänderung eine Veränderung der Wifi-Qualität bei den CPE von TPLink bringen und das nochmal verglichen mit dem reinen Setzen der gpios.

Und dafür muss man halt beides ausmessen - sowohl mesh - als auch Zugang ins Netz.

Besser wäre es natürlich das Ganze kontrolliert in einem Testlabor testen zu können - hat jemand Zugang und Möglichkeit?

Und wieso genau muss man jetzt Dinge hinter dem eigentlichen Accesspoint messen, wenn man wissen will ob sich die Qualität der Funkverbindung verbessert?

Also sorry - aber den “große Files” runterladen Test habe ich mir jetzt mal gespart. Wäre ja eigentlich eh nur sinnig in meinen Augen wenn ich das von einem Server tun könnte, der direkt hinter einer Node hängt und nicht noch mein Internet und der Rest dazwischen ist.

Trotzdem habe ich Ergebnisse und finde den Sprung doch deutlich… Die “schlechte” Node ist mein 1043nd v2.1 auf der anderen Seite der Wohnung, die bessere Node ist mein mobiler 3020 mit USB PowerBank und externer Antenne auf dem Fensterbrett im Hinterhof… :slight_smile:

Genug gebabbelt, hier die Ergebnisse:

CPE210 (0.2.75~stable20160518 / gluon-v2016.1.4)
root@ffka-schuetzen8a_hof:~# iwinfo ibss0 assoclist
EA:97:F7:68:BC:32  -89 dBm / -95 dBm (SNR 6)  20 ms ago
        RX: 13.0 MBit/s, MCS 1, 20MHz                  19411 Pkts.
        TX: 1.0 MBit/s, MCS 0, 20MHz                       0 Pkts.

62:E6:28:CC:E7:CA  -79 dBm / -95 dBm (SNR 16)  0 ms ago
        RX: 28.9 MBit/s, MCS 3, 20MHz, short GI        68744 Pkts.
        TX: 57.8 MBit/s, MCS 5, 20MHz, short GI          643 Pkts.


CPE210 mit gpio Hack (0.2.75~stable20160518 / gluon-v2016.1.4)
root@ffka-schuetzen8a_hof:~# iwinfo ibss0 assoclist
EA:97:F7:68:BC:32  -71 dBm / -94 dBm (SNR 23)  30 ms ago
        RX: 1.0 MBit/s, MCS 0, 20MHz                 2101925 Pkts.
        TX: 1.0 MBit/s, MCS 0, 20MHz                       1 Pkts.

62:E6:28:CC:E7:CA  -54 dBm / -94 dBm (SNR 40)  0 ms ago
        RX: 57.8 MBit/s, MCS 5, 20MHz, short GI       102339 Pkts.
        TX: 57.8 MBit/s, MCS 5, 20MHz, short GI         1457 Pkts.

		
CPE210 (0.2.8~beta20160910 / gluon-v2016.1.6)
root@ffka-schuetzen8a_hof:~# iwinfo ibss0 assoclist
EA:97:F7:68:BC:32  -72 dBm / -95 dBm (SNR 23)  40 ms ago
        RX: 1.0 MBit/s, MCS 0, 20MHz                   11920 Pkts.
        TX: 1.0 MBit/s, MCS 0, 20MHz                       0 Pkts.
		
62:E6:28:CC:E7:CA  -54 dBm / -95 dBm (SNR 41)  20 ms ago
        RX: 21.7 MBit/s, MCS 2, 20MHz, short GI        36895 Pkts.
        TX: 72.2 MBit/s, MCS 7, 20MHz, short GI           53 Pkts.

Also auch mit neuer Firmware ist der Sprung bei mir jedenfalls auch da… :wink: