Update von 6.2 auf 7.1 - Reduktion der Sendeleistung?

Hallo,
Knoten von mir (1043V5) haben sich per autoupdate von 6.2 auf 7.1 aktualisiert. Dabei sind WLAN-Mesh-Verbindungen irgendwie schwächer und die Reichweite kleiner geworden.

Ich habe ein wenig gestöbert und bin im “großen” Freifunk-Forum auf folgendes gestossen:
https://forum.freifunk.net/t/tx-powerloss-gluon-2018-2-2018-2-1-openwrt-18-06-x-based/20356 .
Ich habe dann testweise Knoten wieder auf 6.2 gedowngradet und kann folgendes nachvollziehen:

Mit der alten Firmware 6.2 liefert " iwinfo radio0 txpowerlist" als Ergebnis “* 20 dBm ( 100 mW)”. Mit der neuen Firmware 7.1 erhalte ich “* 14 dBm ( 25 mW)”, sprich, die Sendeleistung geht auf ein Viertel zurück.

Beim Weiterlesen bin ich dann auf https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/1691 gestossen, wo das Problem der reduzierten Sendeleistung auf OpenWRT geschoben wurde.
Unklar bleibt dort, ob die Reduktion gewollt (weil vorher Leistung zu hoch, oder ein Bug ist).

Haben auch andere hier das Problem?

VG Kai

1 Like

Hallo Kai,

Die Reduzierung kommt tatsächlich von OpenWRT. Viele Router haben vorher zu stark gesendet, was nun korrigiert wurde.

Da der Router über 5dbi Antennengewinn verfügt, beträgt die Leistung vor Antenne 15dbi.

Außerdem kann es so nicht mehr zu dem Fall kommen, das in Randbereichen Clients zwar das Signal vom Router empfangen, das Signal des Clients allerdings nicht mehr beim router ankommt.

Grüße,
Herrbett

Hallo Herrbett,

Danke, dann sollte es für die effektive Client-Reichweite ja keine Nachteile bringen.
Nur die Mesh-Verbindungen werden halt kürzer.

VG Kai