Installation: Abschlusseite des Wizards

Hi,

wenn man einen Router neu installiert und mit dem Wizard abschließt, erscheint eine Info-Seite mit dem Routernamen und -key.

Wäre es möglich, die um weitere sinnvolle Angaben zu ergänzen? Ich denke da an

  • MAC-Adressen (zumindest die primäre)
  • Node ID
  • IP Adressen

Ich weiss, das sind Komfortangaben, aber ein wenig Komfort muss nichts schlechtes sein. :slight_smile:

Die Seite die den Namen und Key anzeigt kommt ursprünglich daher, dass in vielen Communities VPN-Keys erst eingetragen bzw freigeschaltet werden müssen, bevor sich ein Router verbinden kann. Hierfür ist es nützlich Knotenname, ggf MAC-Adresse und den öffentlichen Teil des Schlüsselpaares anzuzeigen, damit der Nutzer das einfach kopieren und per Mail an die Verantwortlichen senden kann.

Im Karlsruher Freifunk verzichten wir auf diese Art der “Registrierung”, daher ist die Seite eigentlich komplett überflüssig. Eigentlich, weil es halt doch ganz nett ist, dem Nutzer zum frisch eingerichteten Freifunkrouter zu gratulieren.

Ich halte keine der Angaben wirklich für sinnvoll oder nützlich, da der Nutzer entweder nichts damit anfangen kann (zB der VPN Key), die Informationen an anderer Stelle dauerhaft verfügbar sind (MAC, Node-ID (== MAC), IP-Adressen), sich ändern können (IP-Adressen) oder vom Nutzer selbst vergeben wurden (Knotenname). Im Zweifel führt das Anzeigen der Daten nur zur Verwirrung beim Nutzer, für alle anderen sind die Daten ohne Mehraufwand an anderer Stelle verfügbar.

Diese Infos sind zum Beispiel bereits auf der lokalen Info-Seite des Routers einzusehen, wenn man sich damit verbindet und sind zudem auch auf der Karte ersichtlich. Siehe zB: https://map.karlsruhe.freifunk.net/#!v:m;n:f81a675a7165

nextnode geht nicht unbedingt - wie am Treffen gehört derzeit umstellungsbedingt nur bei der Hälte der Router.

Für die Map braucht man nicht den Knotennamen, sondern die Knoten-ID, besonders dann, wenn man vielleicht bei den Koordinaten grob danebenlag und man den eigenen Router nicht findet. Wenn man die Option, den Router auf der Karte darzustellen, nicht explizit angewählt hat, fällt diese Option auch weg.

Node-ID und IP fände ich daher echt praktisch. Ich sehe nicht, was daran groß verunsichern sollte. Da verunsichert der Node Key schon eher. Aber auch da würde ein kurzer Hinweis reichen, dass die Informationen nur für technisch interessierte Freifunker relevant ist.

Das ist falsch. Der Knoten wird in der Knotenübersicht mit seinem Namen angezeigt. Auch wenn er keine Koordinaten gesetzt hat.

Danke, wieder was gelernt. :slight_smile:

Vergaß ich zu erwähnen, dass der Mapserver auch eine Weine nicht ging und dass wenn er geht, man mehrere Minuten auf die Veröffentlichung des neuen Routers warten muss? Warum direkt, wenn’s auch mit Abhängigkeiten, Zeitverzögerung und suchen geht…

Der Mapserver war ein paar Tage ausgefallen, das ist richtig, aber kein Normalzustand. Und die paar Minuten bis der Knoten auf der Karte auftaucht … was sollte man deiner Meinung nach denn in der Zwischenzeit so dringendes mit den Daten anfangen wollen? So wichtig finde ich diese Daten nun nicht, zumal sie ja wie gesagt noch an anderen Stellen angezeigt werden. Neuerdings zum Beispiel auch unter <knotenname>.nodes.karlsruhe.freifunk.net (Dank @herrbett, siehe: Dein-knotenname.nodes.karlsruhe.freifunk.net)

Das es nicht mehr nur 1-2 sondern bis zu 15 Minuten dauern kann bis ein Router das erste mal auf der Karte auftaucht liegt auch daran das wir nicht mehr per Alfred, an dem nicht mehr aktiv weiter entwickelt wird, sondern mit respondd die Daten von den Knoten sammeln.

respondd hat eine etwas andre He­r­an­ge­hens­wei­se die uns massiv Multicast-Traffic, und damit “Hintergrundrauschen” spart.

Sobald der Knoten erstmalig gefunden wurde, werden die Daten Minütlich eingesammelt. Nur das erste Finden kann ein wenig dauern.

Das du eine Weile auf das erstmalige erscheinen des Knotens warten musst, ist also mehr oder weniger gewollt und hat nichts mit dem Ausfall des Mapserver zu tun, denn bereits im November wurde im Hintergrund auf hopglass-server umgestellt.

Ich habe auch noch mal drübergeschaut ob wir die Daten einfach zusätzlich anzeigen können.

MAC-Adresse und Node ID können wir Grundsätzlich anzeigen, an der Stelle der Konfiguration habe gibt es von Gluon Seite aber keine ‘einfache’ Möglichkeit dies zu ermöglichen.
Wir könnten also ein eigenes Gluon-Paket schreiben das uns das ermöglicht und die Seite entsprechend anpassen. :slight_smile:

IP-Adresse ist so eine Sache, zum Zeitpunk der Konfiguration hat der Knoten noch keine IP-Adresse aus dem Freifunk-Netz. Ja, man könnte diese berechnen, ich würde allerdings ungern eine IP-Adresse anzeigen die noch nicht in Verwendung ist.

Ich hoffe knotenname.nodes.karlsruhe.freifunk.net ist bis dahin eine ausreichende Hilfe den Knoten wiederzufinden.

1 „Gefällt mir“